Praxisprüfung & Praxisausbildung kroatisches Küstenpatent

Bootsführerschein Boat Skipper A und Boots- & Yachtführerschein Boat Skipper B inklusive UKW Seesprechfunk

21.12.2020

Oft wird an uns die Frage herangetragen warum es bei kroatischen Befähigungszeugnissen keine Praxisprüfung gibt. Für Boat Skipper A & B ist keine Praxisprüfung erforderlich. Zur Praxisausbildung finden Sie nachstehend Informationen.

Viele Länder verlangen zum "privaten" Führen von Yachten nicht einmal eine theoretische Ausbildung !
Zum Beispiel sind Österreichische Bootsführerscheine auch zeitlich unbeschränkt gültig und niemand überprüft, ob jemand nach 10 Jahren noch Wissen und Praxis hat eine Yacht zu führen und vielleicht seit der Prüfung nie alleine und selbstverantwortlich eine Yacht gesteuert hat.


Seerecht: Praxis beim Führen von Booten und Yachten

Das Gesetz (Seefahrtsrecht) sagt hierzu,
unabhängig ob in einem Staat Bootsführerscheine vorgeschrieben sind - oder nicht:
jeder, der eine besondere Tätigkeit ausübt, muss auch dafür einstehen, dass er die nötigen Fähigkeiten hat als Skipper eine Yacht zu kommandieren oder zu steuern da dies ist einer besonderen Tätigkeit entspricht !

Bootsführerschein Boat Skipper A

keine Praxisausbildung oder Praxisprüfung erforderlich

Eine Praxisprüfung ist nicht erforderlich, da nur Kleinfahrzeuge bis 7 m Länge und maximal 20 PS in Küstennähe geführt werden dürfen.

Für diese Fahrzeuge ist in vielen Ländern überhaupt kein Bootsführerschein vorgeschrieben.
Wozu soll man zum Fahren mit einem kleinen Schlauchboot an der Küste zum nächsten Badestrand eine kostenintensivere Ausbildung zum Führen von Yachten absolvieren wenn man sowohl eigene kleine Boote bis 7 m Länge und maximal 20 PS mit Boat Skipper A führen kann als diese auch mieten kann.
In Kroatien müssen Sie die nur die theoretischen Kenntnisse zu Ihrer Sicherheit und der Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer sowie von Schwimmern und Tauchern bei der Prüfung nachweisen.

Die praktischen Fähigkeiten sind bei Kleinfahrzeugen wohl von jedem in einer kurzen Einschulung bei Bootsübernahme zu erlernen.

Boots- & Yachtführerschein Boat Skipper B

keine Praxisprüfung erforderlich

Boat Skipper B gilt als Grundschein der Handelsmarine.
In diesem Fall der kommerziellen Ausübung der Tätigkeit an Bord eines Bootes oder einer Yacht erwirbt der Kandidat das theoretische Wissen wie bei einem Lehrberuf durch Kurs & Prüfung und danach die Praxis an Bord eines gewerlich genutzten Bootes oder einer kommerziellen Yacht vom Lehrherren, dem Kapitän des Fischerbootes, Ausflugsbootes oder der Yacht, der ihm am Ende der Lehrzeit ein Zeugnis austellt.

Im privaten Bereich, Eigneryacht oder Charteryacht, ist jeder Skipper selbstverantwortlich sich den praktischen Skill anzueignen.
Der Vorteil besteht darin, dass Sie entscheiden welchen Boots- oder Yachttyp Sie steuern und führen wollen und auf welche Erfahrung Sie bereits zurückgreifen können.

Bedenken Sie, dass SIE als Skipper für Schiff (Wert) und Menschen an Bord die alleinige Verantwortung tragen.
Ihr Vorteil ist, hat ein Skipper bereits praktische Erfahrung in der Führung von Booten und Yachten in führerscheinfreien Ländern gesammelt erspart er sich die Kosten für eine Praxisschulung beim Erwerb von Boat Skipper B.

Die Prüfung besteht nur aus einem theoretischen Teil in dem der Kandidat sein Wissen über Navigation auf einer Seekarte, Verkehrsregeln, Ausweichregeln, Seezeichen, Wetterkunde, Schiffsbaukunde und Technik sowie Seesprechfunk und weitere für die Führung von Booten und Yachten erforderliche Kenntnisse nachweisen muss.

Kommentare: 0